* Startseite     * Über...     * Archiv     * Gästebuch     * Kontakt



Penny from the Blog Besucher online

* Themen
     Aaaarrrrggghhhh!!!
     Clip-Arts
     Fashion & Style
     Genießen erlaubt
     Herzbruch
     Herzige Sachen
     Pennys Bildungsreise
     Penny rät euch:
     Urlaubspenny
     Zeigen!
     Unser Chat!

* mehr
     The Unseen auf DVD
     Konversationsmaschinerie
     Tom Felton-Schrein
     Gale Harold-Schrein
     Don't you dare
     One of us
     Paroles, paroles
     Sacré Francais
     Pennys Hymne
     Tag am Meer - Fanta 4
     Tainted Love
     Aktuelle HP-Ticker
     Wunschliste
     Zeitkapsel

* Links
     Bloggerchat von der Kaiserin und Penny
     Nothing Gold-Forum
     Schnuffel-Tom
     Morofilms
     The Unseen
     Whaaaaat? *kicher*
     Daniels Googleanleitung
     Alexia
     Analein
     Bryanboy
     Roger Cicero
     Daniel
     Diane Reed
     Django
     Fakemerkmale
     Joeys Tagebuch
     Lauras Klatschmohn
     Luis Moro
     Mister Madonna
     Naboru
     Penny Lane
     Pingus Palme
     Sasy
     Suteki da ne?
     Sympathy
     Talia
     Uarda
     Vyce
     Wetterhexe






Urlaubspenny

Halloween in Graz

Ich hasse Halloween, aber das wisst ihr ja eh. Ich hab dieses Sturmklingeln satt. Seit ich hier wohn, ist das so.

Und das sind nicht bloß so verkleidete Kinder. Meistens sind es Teenies, die bloß Süßigkeiten abgreifen wollen. Mannomann! Die verpulvern ihr Taschengeld mit SMS und Jamba und haben dann nix mehr für ein paar Schokoriegel von Aldi und Lidl.

Wie auch immer!

Ich hasse Halloween!

Totstellen hilft wenig. Die klingeln Sturm, als bekämen sie's bezahlt.

Und diesmal wollte ich nicht da sein sondern weg.

Und da ist mir Graz grade recht gekommen.

Das war so'n Best Western-Angebot. Das hat sich echt angeboten. Mit I-Net-Anschluss im Zimmer etc.

Nachdem ich ja zwei Wochen so gut wie netzlos in Italien geschmachtet hab, wollte ich wenigstens diesmal on sein.

Also, Graz ist toll. Echt!

Wir hatten auch ein super schönes Wetter und einen super schönen Tag, als wir am Dienstag herumgelaufen sind.

Wir waren in nem Innenhof, der mit Murnockerln ausgelegt war. Erst haben wir dumm geschaut, weil wir nicht gewusst haben, was Murnockerln sind, aber dann hab ich gesehen, was es ist: So Steine aus der Mur.

Die Mur ist der Fluss, der durch Graz fließt.

Wir haben beim Marienbrunnen am Hauptplatz auch solche Steine. Aus dem Lech. Bei uns heißen die halt Lechkiesel.

Kann man echt total schlecht drauf laufen. Und die Schuhe ruiniert man sich da auch. Aber die Stadtplaner sind halt Männer und die denken da halt nie mit.

Auf dem Schlossberg waren wir auch. Ein super Blick über die Stadt! Wahnsinn! *hat da Kaffee getrunken und die Karten geschrieben*

Das Blöde war, dass da das I-Net im Hotel nicht ging. Im Büro an der Rezeption schon, aber für die Gäste halt nicht.

Und das war halt genau was, was mich total genervt hat. Ich mein, wenn ich kein I-Net haben will und das gibts dann doch, ist mir das wurscht, aber wenn ich mir das Hotel extra so aussuche und dann geht's nicht, dann... Echt! Nee!

*hat sich bei der Ana bitterlich per SMS beschwert*

Und am Mittwoch hat's dann total geregnet und später geschneit. Und weil alles so trist und i-net-los war und wir auch alles gesehen hatten was wir wollten, sind wir mit Rückenwind und Heimweh wieder abgedüst.

Halloween war ja vorbei und da konnten wir ja wieder heim, wo mein Papa mich gleich zum Schwester hüten genötigt hat.

Wenigstens hab ich bei ihm ne Flatrate. *hust*

*kichert*
4.11.06 15:09


Versteckt euch! Sie verhext euch!

Nachdem ich dem Daniel gesteckt hab, dass bald wieder Halloween ist, ist mir selber aufgefallen, dass ja bald wieder Halloween ist.

Und ich weiß nicht, ob ich das erwähnt hab, aber bei mir im Block gehen die jetzt auch rum und klingeln und betteln.

Das Blöde ist aber, dass da nicht die verkleideten Wutzerln rumgehen (die könnte man wenigstens mal mit ner fiesen Hexenmaske zum quietschen bringen *kichert*), sondern eher die, die schon in der Freinacht unangenehm auffallen.

Freinacht ist die Nacht vom dreißigsten April auf dem ersten Mai.

Das brauch ich eher nicht. Und ich hab auch keine Lust, wieder meine Klingel abzustellen und mich tot zu stellen.

Und deshalb hab ich beschlossen, dass es wieder mal recht hübsch wäre, wenn ich wegfahren täte.

Und je mehr ich drüber nachdenk, desto besser gefällt mir die Idee.

Ich sag euch dann wo's hingehen soll, wenn ich mir sicher bin.
15.10.06 21:53


Pollini

So! Jetzt aber!

Ich hab zwar noch keine Fotos - immer noch nicht -, aber dafür erzähl ich euch jetzt mal wie's bei Pollini war.

Ich mein, wenn ich schon fast da bin, dann fahr ich doch ins Outlet!

Ich wollte nämlich sowas wie Anas grüne Lush (Bild im Wunschlink). Weil ich mir so gedacht hab, dass ich erstmal bei Pollini schau und dann auf dem Markt und wenn ich nirgends was gescheites finde, kann ich mir immer noch was bei Ebay bestellen.

Im Hotel hatten die wieder sooooo tolle Taschen und oberschicke Schuhe ausgestellt, da hat mich freilich nix gehalten.

Ich hab übrigens die Pollini-Ausstellung und die Yuri-Ausstellung fotografiert!

Am Freitag war's dann gleich so trüb, dass sich der Strand eh nicht rentiert hätte und so haben wir uns ins Auto geschmissen und sind abgezischt.

Übrigens haben die seit letztem Jahr so dermaßen gebaut in und um Cesenatico, das glaubste nicht. Und mit Kreisverkehren da haben die's auch. Einen Kreisel nach dem anderen haben's hingeklatscht. Aber wenn ich's recht bedenk, stehen die Planer hier im Landkreis auch drauf. *kichert*

Ich glaub, ich hab das schon letztes Jahr mal gesagt, aber wenn man nicht weiß, dass da das Outlet ist, dann findet man das auch nicht.

Der Outlet ist riesig. Die haben übrigens auch Sachen von Moschino, aber das wollte ich nicht.

Hinter der Kasse war dann meine grüne Tasche! Okay, die hab ich erst entdeckt, als ich einmal kreuz und einmal quer durch den Laden geirrt bin. *kichert*

Aber das war meine! Und die hab ich auch nimmer losgelassen.

Dann hab ich eine Tasche gesehen, die in Schwarz im Hotel steht. Ich hatte die jetzt in... ähm... was ist das für ne Farbe? Dunkelrosè? Waldbeer?

Eigentlich hätt ich ja was in Braun gebraucht. Ich hab da zwar meine Schlangenledertasche, aber ein bissel was zur Auswahl ist ja nie verkehrt.

Also, hab ich mir meinen Langenscheidt "Urlaubs-ABC Italienisch" geschnappt, mir ein hübsches Satzerl rausgesucht, auf die Lautschrift geschielt (die richtige Betonung ist die halbe Miete) und bin auf eine Verkäuferin zumarschiert. Die netten Damen können alle wunderbar Englisch, aber Italienisch klingt so stylisch! Also, wenn man's kann, aber das merkt man bei mir erst, wenn ich auf ne Gegenfrage dumm schau. *hust*

"Ce l'ha anche di un altro colore?", hab ich gefragt. Gut, ich hab da nebenbei nochmal in mein Bücherl geschaut und sie hat recht gegrinst, aber verstanden hat sie mich.

Und während sie Richtung Lager gestürmt ist, hab ich noch geschaut, was "schwarz" und "braun" heißt.

Und damit ihr das das nächste Mal auch wisst, sag ich euch auch gleich, dass Schwarz "Nero" heißt und Braun "Marrone".

Die hatten aber bloß noch... also Grau war das eigentlich nicht, eher ein patiniertes Silber.

Die Kollegin, die meine emsige Verkäuferin fragte, meinte, dass die Schwarze in meinem Hotel steht. Soweit reicht mein Italienisch, dass ich das verstanden hab. Ich hab ihnen schon gesagt, dass ich die da auch gesehen hab und mir dann die Dunkelrosè-waldbeerfarbige geschnappt und zusammen mit der Grünen gekauft.

Beste Wahl! Echt!

Noch ne schwarze Tasche brauch ich ja jetzt echt nicht und wenn wir wieder nen Winter bis Mitte April kriegen, brauch ich ein bissel Farbe im tristen Grau!

Edit:

Hier sind erste Bilder:

Pollini-Ausstellung:


Pollini-Stiefel (extra für Ana!):


Die hab ich in Waldbeer-dunkelrosè-wie-auch-immer:


Yuri-Ausstellung (sehr braun und seeehr goldig *hust*):


Italienische Impressionen *kichert*:
16.9.06 20:53


Rose und Phillip

Bevor ich euch von meinem Pollini-Trip erzähl, was sich eh erst lohnt, wenn ich die Bilder hab, erzähl ich euch von Rose und Phillip:

Rose ist eine alte Dame aus LA. Aufgefallen isse mir, weil die so ein Gehwagerl hatte.

Phillip ist ihr Sohn, der hatte nen total auffälligen Bart mit so exakt ausrasierten Stellen am Kinn und nem goldenen Ohrgehänge. Also, dieses Ohr... ketterl war schon schräg. Das hat mich total fasziniert.

Einmal standen beide am Lift und weil ich einfach zu faul war, die Treppe hochzulatschen, bin ich flugs zu ihnen in die Kabine gehuscht. *kichert*

Wir wollen an dieser Stelle mal hübsch vergessen, dass mein Zimmer im zweiten Stock war. *hust* Aber dazwischen liegt noch das Restaurant und dann ist es gleich der dritte Stock eigentlich.

Okay, ich hatte keine Lust zu laufen und bin also mit.

Und was hör ich?

Die reden Englisch miteinander!

Oi!

Also, ich war mir echt nicht sicher, ob die das jetzt bloß aus Höflichkeit machen, weil ich mit drin war und die (woher auch immer) wussten, dass mein Italienisch nicht... ähm... existiert? *kichert*

Aber einmal hab ich gehört wie die beiden an zwei ältere Italienerinnen geraten sind und die eine fragte, ob sie Amerikaner wären. *hat aber die Antwort nicht mitgekriegt* Mist! *kichert* (Da hab ich noch nicht gewusst, dass Rose aus LA ist.)

Ich weiß auch nicht wie's dann herging, aber wir haben uns dann immer angelächelt und zugewinkt. *freut sich*

Einmal hab ich so versonnen beim Mittagessen Richtung Trinkbrunnen geschaut (nachdem die Angie das erste Mal ganz mondän den Rotwein ausprobiert hat, hat die gewusst, wieso alle Italiener Weißwein trinken *prustet*), da kam Phillip (mit Weißwein um die Säule rum, lächelt und winkt mir. *hat auch gewinkt*

Und Rose ist beim Frühstück gesessen und als ich mit meinem Cafe lungo, corto und Spruz Aqua caldo (heiß, nicht kalt, weil kalt ist freda - und ich hab die Mischung in jahrelanger Kleinarbeit selber ausgetüftelt, weil vierzehn Tage Espresso halt ich nicht durch. Echt nicht.) Richtung Croissants steuerte, haben wir uns wieder zugewinkt.

Gott, die beiden waren sooooo oberschnuffig!

Und als ich mal am Zeitung lesen war, das Hotel hatte die SZ München und nicht die übliche verblödende BILD (ja, das schaut ihr, ich les lieber SZ als BILD! *zerstört grade euer Weltbild* *kichert*) und mich von ner Runde "Schnösel" erholte *hust* (erzähl ich auch noch, versprochen), kam Rose gerade des Weges.

Da hab ich die Gute gleich mal an meinen Tisch genötigt. *kichert*

Wir hatten sooooo ein nettes Plauderstündchen. *hach*

Also: Rose lebt in LA und ihr Sohn in New York. Er ist Professor für Malerei - voll der Künstler. Und dann war mir auch der abgefahrene Bart und das stylische Ohrketterl klar.

Und was ich bei den Amis immer voll toll find, ist, dass die sich immer einfach mit dem Vornamen vorstellen und sich nix auf Titel oder so scheren.

Phillip hat sich dann mit dazu gesetzt und wir haben noch ein bissel getratscht. Beide fanden mein Englisch ganz toll.

Ana! Die meinten meine Aussprache! (Die Ana hat nämlich mal nicht kapiert was ich mein, als der Daniel (also nicht
der Daniel, sondern ein anderer Daniel) bei uns in der Maschinerie war. Der Daniel hat ihr das dann erklären müssen, weil der das verstanden hat. Ätsch! *kichert*)

Naja, bei meinem Italienisch ist auch bloß die Betonung perfekt. Der zusammengestöpselte Satz ergibt nämlich immer eher keinen Sinn. *hust*

Wie auch immer: Rose und Phillip waren grandios und ein echtes Highlight.

Als die abgefahren sind, hab ich von beiden noch ein Bussi links und rechts bekommen. *hüpft*

Ja... den Pollinibericht und Bilder gibt's auch noch. Versprochen!
10.9.06 21:13


Ein Cocodrillo!

So! Jetzt erzähl ich euch mal ein bissel was vom Urlaub.

Bilder gibt's auch noch, aber nicht gleich. *vertröstet*

Da war so ne superschnuffige Animateurin, die hat am Vormittag immer die Rentner auf Trab gebracht und mit denen am Strand getanzt. Oder geturnt. Das kann man jetzt sehen wie man will.

Die hat dann abends in unserem Hotel auch mit den Kindern gebastelt, gespielt und eben auch getanzt. Zu den gleichen Liedern!

Die Arme! Der sind die ganzen Lieder bestimmt schon zum Hals herausgehängt, weil das jeden Tag immer das gleiche war.

El Capitano mit un chino und so'n Ding, bei dem man nachgemacht hat, was der "Sänger" vorgegeben hat (Saluti, Autostopp, Spray, Schiare und was weiß ich nicht noch alles) *hat oft fasziniert zugeschaut* und das Cocodrillo-Lied.

Ich hab mich irgendwann gefragt was ein Cocodrillo sein könnte. Da war ja auch noch so'n Piepslied, das hat wohl von nem müden Entchen gehandelt, aber sicher bin ich da jetzt auch nicht.

Wenigstens weiß ich jetzt den Unterschied zwischen "prego" und "per favore"! *hust* *hat es immer falsch gemacht* *schämt sich*

Also, ich hab dann irgendwann mal unseren schnuffigen Kellner gefragt. Meine Herren! Das war ein Obermachotyp, aber soooo lieb! *kichert und wird rot*

Also, der kam da an und es gab Hühnchen. Und ich dachte mir: Hey, Cocodrillo könnte ein Hühnchen sein, also ein männliches, junges Hühnchen... eher ein Hähnchen, weil Cocodrillo so ähnlich klingt wie "Cock", das englische, männliche Hühnchen. Ein Hähnchen halt.

Also, ich hab gesagt: Uih! Das ist ein Cocodrillo!
Und er war ganz konsterniert und hat gesagt, dass das doch kein Cocodrillo wär.
Und ich hab gefragt, ob ein Cocodrillo denn kein männliches Hühnchen, ein Hähnchen, sei.
Und er hat gemeint, dass es das nicht wär.
Und da hab ich gefragt, was denn nun ein Cocodrillo ist.
Und er hat gesagt, ein Cocodrillo wär ein... ähm... Fisch!

Hä?

Ein Fisch ist ein "Pesce".
Ein Hühnchen oder ein Hähnchen, halt so ein Dings was man auf dem Teller hat, ist übrigens ein "Pollo".

Später, als ich dann mit der Maria und dem Peter und noch ein paar anderen beim Renè gesessen bin, hab ich dann mal gefragt, was denn ein Cocodrillo ist. Die Maria ist ja Italienerin, spricht aber ein Allgäuerisch, dass man da nie draufkäm, wüsste man's nicht.

Sagt die Maria zu mir: Ein Cocodrillo ist ein Cocodrill!

Hä?

Der Peter hat sie dann aufgeklärt, dass die Erklärung jetzt... keine war.

*kichert*

Ein Krokodil isses!

Naja, da war mir auch klar wieso mein Kellner so entgeistert geschaut hat. *kichert*

Ich hab ihm dann bei der nächsten Gelegenheit schon sagen müssen, dass ein Krokodil nie ein Fisch ist.

*prustet*

Ein Fisch! Das war ja genauso doof wie ein Hähnchen/Hühnchen!

Am Mittwoch als ich da noch gefrühstückt hab, bevor ich abgefahren bin, hat mein Kellner auch Frühdienst gehabt. Ich geh also rum, hol mir ein Croissant (die haben da immer sooo super leckere!) und meinen Kaffee (ohne den geht ja in der Früh gar nix) und schau so nebenbei noch, was es sonst so gibt (jede Menge!). Auf einmal seh ich, dass da im Milchkrug ne Stechmücke schwimmt. Also, so obendrauf wie'n Wasserläufer.

Geht ja gar nicht. *grusel*

Ich geh also zu unserem Kellner und sag: Da schwimmt ein Tier in der Milch!"
Und er: Ein Tier?
Und da konnt' ich mir das echt nicht verkneifen und sag: Ja, ein Cocodrillo! *prustet*

Er hat aber auch gelacht. *kichert*
9.9.06 11:48


 [eine Seite weiter]




Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung